• Milla

Von dicken Beinen, schmerzenden Popos und ganz viel Freude in den Bergen


Im letzten Beitrag stellte ich noch die Frage, wo es wohl dieses Frühjahr mit den Skitouren hinführt. Nun. Seitdem standen wir nicht mehr auf den Brettern. Das hat mehrere Gründe. Die meisten werden bekannt sein. Insbesondere die Quarantänebestimmungen beim Grenzübertritt verhindern, dass wir auf die Suche nach schönem Schnee gehen können. Solange wir selbst und die angrenzenden Gebiete sich gegenseitig als Risikogebiete einstufen, bleibt das auch erstmal so. Das schmerzt ein wenig, da die sozialen Medien voll sind mit Berichten aus Österreich und der Schweiz, wo in den höheren Lagen nahezu perfekte Bedingungen herrschen. Zuwiderhandeln ist für uns keine Option. Die dritte Welle ist nach meiner Meinung nicht mehr aufzuhalten. Die Mutationen und die Lockerungen im täglichen Leben sorgen dafür. Herdenimmunität durch Impfen wird vor Weihnachten nicht erreicht und dann ist noch die Frage offen, ob nicht doch eine Mutation um die Ecke biegt, die alles andere in den Schatten stellt. Huift ois nix. Uns bleiben nur die bayerischen Muggel. Wo noch ein wenig halbwegs passabler Schnee zu finden ist, treten sich die Menschen tot. Ganz zu schweigen von der Parkplatzsituation. Es hagelt teure Strafzettel.

Diesem Chaos wollen wir uns nicht aussetzen. Es gibt Alternativen. Wandern ist zwar zu dieser Jahreszeit nicht gerade sexy, doch Gehen trainiert frau am Besten mit Gehen. Die Bergpläne für dieses Jahr enthalten einige Herausforderungen und nix tun im Sinne von Beinchen nicht trainieren, nur weil Skifahren nicht mehr sinnvoll funktioniert, ist eine schlechte Wahl. Aus dem Grund entschieden wir für letztes Wochenende, eine etwas ausgedehntere Radtour bei uns zu Hause zu unternehmen und tags darauf einen ersten Berg im Estergebirge zu erkunden. Damit hat uns das Wochenende etwa 75km Strecke und etwa 2000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg auf Radl und Grödel beschert. Und natürlich eine ordentliche Muskelkatze. Selbstredend. Und Sitzen ging erstmal auch nicht so gut nach der Radtour. :o)

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ich stehe auf "Ö"

©2021 by millaschuetz. Proudly created with Wix.com

Datenschutzerklärung

Kontakt & Impressum