Jede Tour ein kleines Abenteuer

...oder auch mal ein größeres: unter 3000m

Im Archiv findet ihr weitere Touren, die ich/wir bisher unter 3000m gemacht haben. Eine Auswahl: Hindelanger Steig, Geiselstein, Zugspitze, Schönfeldspitze, Mitterkaiser, Schlern/Rosengarten, Alpspitze, Ammergauer Alpen

saeuling-winter-2021

Säuling, 2047m, 09.01.2021, Winterbesteigung

Im gesamten Alpenraum herrschen gerade sensationell gute Bedingungen für Skitouren. Außer in Bayern. Priml. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionszahlen lassen jedoch nicht zu, dass wir uns auf den Weg in den Schnee machen. Also krabbeln wir weiter zu Hause die Muggel hoch. Einen davon versuchten wir kurz nach Weihnachten, brachen jedoch ab, weil witzigerweise die Schneeverhältnisse für ein nach unserem Ermessen zu hohen Absturzrisiko führten. Der Säuling von der deutschen Seite.

bruenstelkopf-2020

Überschreitung Felderkopf, Zunderkopf und Brünstelkopf, 29.11.2020

Wir schließen einen der noch weißen Flecken in unserer unmittelbaren Bergwelt. Nachdem wir tags zuvor am völlig überfüllten Laber in Oberammergau gewesen sind, suchten wir für den Sonntag ein etwas weniger stark frequentiertes Ziel aus, da kaum bekannt. Zwischen den prominenten Zielen Notkarspitze und Kramerspitze befindet sich noch ein kleiner Bergrücken, den es lohnt, abzuschreiten.

kramerspitz-2020

Kramerspitz, 1986m, 1.11.2020

Erneut hat uns Corona einen Strich durch die ursprünglichen Pläne gemacht. Es sollte an den Gardasee gehen. Bisschen Klettern, bisschen Radfahren, bisschen Sonne. Die FeWo war bereits gebucht. Dann jedoch gaben wir der Vernunftentscheidung nach, nicht ins Ausland zu reisen, unsere Kontakte weiter einzuschränken, keine neue Quarantäne zu riskieren und was Schönes daheim zu unternehmen. So kam es sonntags dazu, dass wir uns auf nach Garmisch machten und den Rundweg über den Kramer erwanderten.

hochkranz-2020

Bike & Hike & Climb: Hochkranzüberschreitung, 1953m, 04.10.2020

Marmolada-Überschreitung. Fail. Skitour Kitzsteinhorn. Fail. Wetter. Fail. Wir sind in Saalfelden, haben samstags eine Radltour zum Berggasthaus Biberg unternommen, die Beine sind müde, alle anderen Pläne sind dem extrem schlechten Wetter am Alpenhauptkamm und südlich davon zum Opfer gefallen. Wir steuern auf den Sonntag zu, sitzen bei gutem Essen und Trinken bei Alex und Manuel und fragen uns, womit wir uns am Sonntag beglücken können. Ein Gipfel, der auf einer Skitour am 1. Januar nicht ging: Der Hochkranz bei Weißbach. Wir basteln uns eine höchst abwechslungsreiche Tour: Bike & Hike & Climb.

Wörner-2020

Wörner, 2474m, 21.8.2020

Vor etwas mehr als zwei Jahren schoben wir zwei Tage Ausbildung mit Bergführer Jürgen ein. Das Thema waren die Absicherung und das Begehen von Graten. In dem Zusammenhang nannte er uns quasi als Hausaufgabe, den Westgrat des Wörner im Karwendel mal zu gehen. Ob er gemeint hat, man könne dort die Sicherungstechniken weiter üben und verinnerlichen, weiß ich nicht mehr. Wir sind ihn jedenfalls seilfrei gegangen. Obwohl es von Weitem sehr steil und exponiert aussieht, so ist der größte Teil des Grates tatsächlich eher Gehgelände. Das wissen wir jetzt.

Hoher-Dachstein-2020

Überschreitung Hoher Dachstein, 2995m, 12.-13.06.2020

Die Geschichte, wie aus einer Viertagestour eine Zweitagestour wird. Im Fokus war der Hohe Dachstein bei mir nie für dieses lange Fronleichnams-Wochenende im Juni 2020. Die Umstände bezüglich der COVID-19-Auflagen, des Wetters, der Hüttenverfügbarkeit führten zu dem Vorschlag, uns mit dem höchsten Berg Oberösterreichs zu beschäftigen. Und wenn frau es richtig anstellt, geht das sogar, ohne in den Touristenfluten am Berg zu versinken.

Hennenkopf-2020

Hennenkopf, 1768m, 18.03.2020

Die Restriktionen wegen des Corona-Virus zeichnen sich am Horizont ab. Ob es bald Ausgangsbeschränkungen geben wird, stand nicht mehr zur Debatte. Nur noch wann und in welchem Umfang. Deswegen entschieden wir, noch eine letzte kleine Tour zu machen und zogen den letzten Resturlaubstag 2019 auf diesen 18.03.2020 und suchten eine Tour aus, die keine offensichtlichen Risiken in sich barg und bei der wir halbwegs sicher sein konnten, dass bestenfalls wenige bis keine Menschen unterwegs sein werden.

©2020 by millaschuetz. Proudly created with Wix.com

Datenschutzerklärung

Kontakt & Impressum